1. Butzbacher Hexentreiben am 22. Juni 2013


Einen Tag nach der Sommersonnenwende, in der Vollmondnacht auf Sonntag, wird es rund um den
Hexenturm ein erstes Projekt im Rahmen der Innenstadtoffensive „Ab in die Mitte“ in Butzbach
geben.
Die Aktionsgemeinschaft „Gemeinsam für Butzbach“, ein Zusammenschluß von Stadt Butzbach,
Altstadtfreunden Butzbach, Butzbach Aktiv und Haus & Grund Butzbach haben am
Innenstadtwettbewerb „Ab in die Mitte Hessen 2013“ teilgenommen und wurden am 30.April
gemeinsam als Landessieger prämiert. Auf das erste Abstimmungstreffen der Auslober mit den
Projektgruppen am vergangenen Dienstag, 11. Juni, folgt nun in einer sehr kurzen Zeitspanne die
Umsetzung - was den Organisatoren einiges abverlangt, aber auch ein Ansporn ist, sich schnellstens
zu vernetzen mit vielen Butzbacher Vereinen und Personen, denen die Belebung der Innenstadt am
Herzen liegt. Denn genau das ist das Ziel von „Ab in die Mitte“ – gemeinsam Konzepte finden und
umsetzen, die diesem Zweck dienen und daneben auch noch Spaß machen. Hierbei ist jeder
willkommen, der mitmachen will (www.ab-in-die-mitte-butzbach.de).
Das erste der sieben Projekte des Gewinner-Konzeptes „Leben hinter der Mauer - Butzbacher
Stadtmauertage 1.0“ soll einen der schönsten Plätze der Altstadt – den Hexenplatz - beleuchten und
das Thema Hexen in historischem Kontext näherbringen.

PROGRAMM Samstag 22.6.

Start:
Ab 16:00 Uhr finden die geneigten Besucher vor der Stadtmauer ein Hexenlager, in dem sie alte
Kräuter, Natur und Heilkunst, geschichtliche Hintergründe und Wahrsagen kennenlernen können.

Für Kinder:
In der großen Jurte nebenan können die kleinen Hexen und Magier alten und neuen Hexen-
Geschichten lauschen. Wer als kleine Hexe oder Magier kommt, der darf sich von professionellen
Händen schminken lassen und um 19:00 Uhr am Wettbewerb um das schönste Gewand teilnehmen
(wofür es natürlich hexenmäßige Preise gibt)!

Musik spielt auf:
Auch die Großen sollen auf ihre Kosten kommen - neben Harfenklängen und Dudelsackspiel
kommen einem Gedichte zu Ohren und ein Feuerjongleur wird um halb acht und halb neun seine
Kreise ziehen.

Wissensdurst:
Für den Wissensdurst sorgt auch eine der Führungen im Hexenturm mit den Heliand-Pfadfindern ab
16:00 Uhr, die Führung von Ulrike von Vormann „Hexen in Butzbach“ um 17:30 Uhr am Hexenplatz
oder der „Mauerrundgang“ mit dem Nachtwächter Dieter Schulz um 22:00 Uhr von dort.

Leibliches Wohl:
Für das leibliche Wohl in Form von Speis und Trank ist ebenfalls gesorgt und für die Mutigen steht
der Henker mit seiner Guillotine für`s Erinnerungsfoto bereit.


In der Hoffnung, dass es auch der Wettergott erhört, freut sich das Projektteam auf ein reges Treiben
rund um den Hexenturm und lädt Sie herzlich ein zum ersten „Ab in die Mitte“-Projekt in Butzbach!